Wer nicht im Zelt übernachten möchte, darf sich hier, direkt am Basislager, wie ein guter Freund fühlen :

Hotel Restaurant Haus Recke

Binolen 1
D- 58802 Balve-Binolen

Tel.: 02379/209

Fax: 02379/293

haus-recke@t-online.de

www.haus-recke.de

 

Das Wetter im Hönnetal

 

Durch Eure vielen positiven Rückmeldungen nach unserer Veranstaltung im letzten Jahr, habt ihr uns darin bestärkt, auch weiterhin das HoenneTrail zu organisieren. Der Termin musste dazu allerdings für die Zukunft etwas nach vorne rücken, um den Auflagen seitens der Behörden Rechnung tragen zu können. Im Frühjahr gilt es verstärkt auf die sich gerade entwickelnde Flora- und Fauna Rücksicht zu nehmen, der Zeitpunkt im April war dazu bereits etwas spät angesetzt. Um keine Probleme aufkommen zu lassen, haben wir die Veranstaltung also etwas vorverlegt. Da wir aber davon ausgehen, dass die meisten von Euch auch bei einem zünftigen Sauerländer Landregen nicht sofort aufweichen, haben wir uns also für den Termin im März entschieden. Das Hönnetal ist aber dafür bekannt (oder kann es ja noch werden), dass sich auch im März schon mal einige Sonnenstrahlen blicken lassen. Ansonsten können sich ja alle spätestens abends am Lagerfeuer den Tag schön trinken :-)

Außerdem soll der dadurch weiter vergrößerte Abstand zu unserem Vorbild, dem Wuppenduro, die freudige Erwartung auf den Termin im September nochmals steigern (hat es da eigentlich schon mal geregnet ?)

 

Was wir von Euch erwarten und ihr von uns erwarten könnt:

Unsere Veranstaltung richtet sich an Fahrer/-Innen von großen und kleinen Reise-Enduros, die abseits der Straßen erste Off-Roaderfahrungen sammeln möchten. Spaß, Teamgeist und die Begeisterung am gemeinsamen Hobby stehen dabei an erster Stelle. Auch wir als Veranstallter sind keine Profis und daher für den einen oder anderen ungewollten Stunt  immer gut. Es ist eben noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Ausgangspunkt ist das schöne Hönnetal, nahe Balve, im Sauerland. Am Basislager gibt es für Euch die Möglichkeit zu Zelten und für den einen oder anderen, der es komfortabler mag, sich ein Zimmer zu nehmen. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Wir bitten von Selbstverpflegung abzusehen, da wir die Location des Basislagers kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen. Im Gegenzug ist es nur fair, sich für kleines Geld an Ort und Stelle zu verpflegen.

Die im Rahmen des HoenneTrails befahrenen Gelände sind so gewählt, dass sowohl für den absoluten Anfänger als auch für den fortgeschrittenen Fahrer etwas geboten wird. Bei den Sektionen handelt es sich meist um abgesperrte Steinbrüche. Es erwartet Euch freies Fahren OHNE Renncharakter. Rücksichtslose Heizer sind bei uns nicht willkommen und werden ggf. von der Veranstaltung ausgeschlossen!! Jeder Einzelne bestimmt selbst, was er sich zutraut und was er fahren möchte. Nur Starßenzugelassene Fahrzeuge sind bei uns zegelassen. 


Was jedem eigentlich klar sein sollte,  aber trotzdem gesagt werden muss:

Es wird in den Sektionen u.a. auf losem, steinigen und erdigem Boden gefahren, der bei Regen glatt werden kann. Die Bereifung sollte also einigermaßen Off-Road tauglich sein, so dass das Befahren der Strecken bei feuchter Witterung nicht gleich zur Rutschpartie wird. Dabei kann es auch dazu kommen, dass sowohl die Fahrerin/der Fahrer als auch das jeweilige Motorrad mehr oder minder dreckig wird. Für Schäden an sich und seinem Fahrzeug haftet ausschließlich der Halter bzw. dessen Versicherung, daher bitte keinen falschen Ehrgeiz !

In eurem eigenen Interesse setzen wir entsprechende Sicherheitsbekleidung voraus.

Jeder Fahrer ist für sein Handeln selbst verantwortlich! Vor der Fahrt in die Sektionen unterschreibt jeder Teilnehmer einen Haftungsausschluss! Wer damit nicht einverstanden ist, sollte sich nicht anmelden!

 

Programmablauf:

Fr. 21.03.2014:

  •  ab 13.00 Uhr Ausgabe der Startnummern
  •  ab 14.30 Uhr geht es in die Sektionen bis ca. 18.00 Uhr
  •  ca. 19.30 Uhr Diavortrag
  •  Lagerfeuerromanik

Sa. 22.03.2013:

  •   8.00 Uhr leckeres Frühstück für die, die es gebucht haben
  •   ab 10.00 Uhr geht es wieder in die Sektionen
  •   ca. 16.00 Uhr zurück am Basislager und Ausklang